FDP will höheren Benzinpreis

Wissen Sie welche Wählerinnen und Wähler am miserabelsten über die Bürgerlichen Sozialisten aus dem Establishment (FDP) informiert sind? Die von der CVP? Oder gar Grüne Wähler/Innen? Oder vielleicht die paar Syrier, die im Knast hocken?

Nein, es sind dies

SVP

....Wählerinnen und Wähler aus der ganzen Schweiz. Sie sind zu 90 % hundsmiserabel über die FDP informiert. Viele sind sogar hundsdumm, und erzählen in Gesprächen, die FDP stehe dem Gedankengut der SVP am nächsten. Nur: Wie sollen SVP Wähler/Innen sich denn fühlen, wenn ein Albert Rösti als Präsident in der Schweiz herumreist und naiv kindlich von "Die FDP ist unser natürlicher Partner", in die Runde schmeisst?

 

Mitte Dezember 2019:
Das Co2 Gesetz im Nationalrat wird abgelehnt. Die SVP lehnte wegen zusätzlicher finanzieller Belastung des schuftenden Mittelstand ab, die marxisten andererseits, weil es zu wenig weit ging. Wer stimmte dem Raubzug aufs Portemonnaie zu?

 

FDP und CVP!

 

Montag 11/12. Februar 2019:

Die Ständeratskommission für Umwelt, Raumplanung und Energie tagt in Bern. Thema: Co2 Gesetz. Plötzlich steigt die FDP auf den Vorschlag ein, dass 60 % der Co2 Verminderung in der Schweiz erfolgen sollen. Und: Die FDP will die Ziele des Co2 Gesetz im Nationalen Recht verankern. Mit dabei auch die CVP!

Wam, das wars!

FDP mit Ruedi Noser, Müller Damian, Schmid Martin. CVP mit Vonlanthen, Rieder, Bischofberger

=================================================

Konsequenz davon: Der Benzinpreis steigt bei Annahme des Co2 Gesetzes um sicher 8 Rappen! Und FDP Nationalrat Peter Schilliger machte schon mal klar:

Die FDP bietet Hand dazu im Nationalrat!

Piazzagrande24, ab 13.02.2019

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies - sowie auch unser Webserver und Ihr Browser.  Mehr Informationen