Das ist die Operation Libero

Die Operation Libero versteht sich als weltoffene, liberale, der EU zugeneigte, der Globalisierung und Europäisierung sich hinwendende Verein. Zweck des Vereins offiziell: Hinwirkung auf eine offene Schweiz. Hinwirkung für ein Land der Chancen, der Freiheit, der Verantwortung. Egal welcher Herkunft das Individiuum. Parteipolitisch steht sie am stärksten der GLP (Grünliberale Partei) nahe. Ihr bekanntestes Gesicht ist Flavia Kleiner.

Nun mal Stop: Inoffizielle Insider wissen aber, dass dieser Verein ursprünglich im Gedankenziel gegründet wurde, um der SVP in den Weg zu stehen.

Wissen:

Am 28.02.2016 gelang die Volksinitiative "Zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Ausländer" vors Stimmvolk. Mit 58.9 % wurde sie verworfen. Hier ist es wichtig zu wissen, dass diese "Durchsetzungsinitiative" eine Antwort war auf die NICHT umgesetzte "Ausschaffungsinitiative" vom 28.11.2010, welche vom Stimmvolk mit 52.9 % JA, angenommen wurde. Zudem von über 17 Kantonen angenommen!

Diese Ausschaffungs- und Durchsetzungsinitiative der SVP war der eigentliche Beginn der Operation Libero (Oktober 2014)

Direkte Demokratie? Ah ja, zum Beispiel die Nichtumsetzung der Ausschaffungsinitiative, der Masseneinwanderungsinitiative? Nichtumsetzung oder totale Abschwächung des Volkswillen bei der Pädophileninitiative, der Verwahrungsinitiative?

Allegra Schweiz

______________________________________________________________________

Hören Sie bitte was diese Frau im Video-Interview mit nau.ch am 26. April 2018 von sich gab. Es war anlässlich des Besuch des deutschen Bundespräsidenten Steinmeier in der Schweiz. Das unfassbare ab Minute: 01:47 bis 02:40

Hier der genaue Text wo sie sagt: In einer Regelmässigkeit, und vor allem in einer Verbindlichkeit, dass wenn jemand sagt, ich bin dafür oder ich bin dagegen, und gewinnt in der Mehrheit, dass das dann auch umgesetzt wird. Also, dass es nicht nur eine Konsultation ist, wo man schon mal abfragt, was ist denn die Meinung. Nein das zählt dann! Das ist der Wille oder, und das gilt es umzusetzen

Zur direkten Demokratie meint Frau Kleine weiter:

Ab Minute 04:45: Was aber mit dem einhergeht, ist dann aber auch, dass man hinsteht, die Verantwortung übernimmt, und sich "Wählen" lässt zum Beispiel. Aber eben auch weiss, dass wenn man seine Stimme abgibt, dass das etwas zählt!

Hier das volle Interview im Video vom 26.04.2018:

Hier Klicken

_______________________________________________________________

Wie war das wieder mit Volkswillen bei der Operation Libero bei der Masseneinwanderung? Hemmungslos setzt Frau Kleiner Aussagen in die Welt, die sie bei der Ausschaffungsinitiative / Durchsetzungsinitiative ins Gegenteil kehrte. Grosskotzig der Umsetzung und Ernsthaftigkeit das Wort reden, aber die Abstimmung mit allen Mitteln bekämpfen!

Entschuldigung, diese Frau und der gesamte Verein sind unglaubwürdig. Bestimmte darunter sogar vollkommen verlogen.

 


Hauptaussage ab Minute ab: 01:47 bis 02:40
Video von nau.ch / youtube

Diese Webseite verwendet Cookies - sowie auch unser Webserver und Ihr Browser.  Mehr Informationen