Neue Heimatpartei für Slowenien

Nur etwas über 2 Millionen Einwohner auf einer Fläche von ca 20.072 Quadratkilometer. Um die 60 % zählen sich zur römisch-katholischen Gemeinschaft. 

Slowenien hat vor der Europawahl eine neue Heimatpartei Partei bekommen. Domovinska liga (Heimatliga), die sich an der italienischen Lega von Matteo Salvini orientiert, wählte am vergangenen Wochenende Bernard Brscic zu ihrem Parteichef. Die Heimatliga (Heim), will bei der Europawahl eine Alternative für den Multikulti-Globalismus der Europäischen Volkspartei, der die anderen slowenischen Rechtsparteien angehören, anbieten. Sie tritt unter dem Motto

Slowenien zuerst

.... auf. Die Mission des slowenischen Staates sei es, für die Sicherheit und den Wohlstand der slowenischen Staatsbürger zu sorgen, sagte Brscic. Slowenien ist unsere Heimat und wir werden sie mit niemandem teilen, so der Parteipräsident. Die Heimatliga ist keine rechte Partei, sondern bezeichnet sich als Souveränisten Partei. Sie ist auch nicht euroskeptisch, sondern eurorealistisch.

Weltverschwörer Zeitungen und Lohnmässig ausgebeutete Journalisten lassen ihren Frust schon mal vom Stapel, dass es nun auch in Slowenien Widerstand gehen das Faschistenregime an der Rue de la Loi gibt.

Piazzagrande24, ab 09.04.2019

Diese Webseite verwendet Cookies - sowie auch unser Webserver und Ihr Browser.  Mehr Informationen