SRF/Hartmann: Unter jeder Sau

Skrupelloses Schweizer Fernsehen: Am 26. Januar 2019 wird aus Adelboden gesendet! Rücksichtslos der 6 Adelbodner Opfer gegenüber. Und dem Aargauer Opfer.

Man habe sich entschieden zu senden, sagt das SRF auf Anfrage eines Ringierblatt. “Wir sind tief betroffen, und unsere Gedanken sind bei den Familien und Angehörigen, so Reto Peritz, Bereichsleiter Show SRF laut einem Ringierblatt. In enger Absprache mit ihnen, der Gemeinde Adelboden und dem Organisationskomitee habe man gemeinsam entschieden

SRF bi de Lüt

......am 26. Januar dennoch aus Adelboden zu senden.

 

Das SRF weiter: Den Familien und Angehörigen war es ein Anliegen, dass die Sendung stattfindet, so Peritz. Nik Hartmann (46), der Moderator der Sendung, sagte laut dem Ringierblatt, er denke täglich an das schreckliche Unglück und die unendliche Trauer der Angehörigen.

 

Kommentar: Ihr vom Fernsehen seid tief betroffen? Und Eure Gedanken...? Ich kann vor Wut ab solch herausgeschleuderten Pharisäer Worten kaum weiterschreiben. Spuckt einander am 26 Januar gegenseitig ins Gesicht. Angefangen vom Kabelverleger über den Kameramann hin zu Nick Hartmann. Und hoffentlich müsst ihr nach der Durchführung die ganze Nacht Erbrechen. 

Was habt ihr anders erwartet von den engsten Angehörigen, wenn ihr diese befragt, was sie zur Absicht meinen, die SRF Sendung trotzdem zu senden? Euer Gewissen beruhigen, Herr Peritz? Oder dass sie alle sechs (5) Nein sagen würden? Damit sie, die Angehörigen, am Ende die Schuldigkeit einer Absage tragen müssen? Es gibt genug geistig verweste, emphatielose perverse, die den Familien die Schuld einer Absage zuschieben würden.

 

Die SRF Heuchelei ist unerträglich

 

Die Heuchelei der Gemeinde ist widerlich

 

Ja, Herr Hartmann, Sie würden jeden Tag an das schreckliche Unglück denken? Ziehen aber die geplante Sendung vom 26 Januar voll durch? Wie pervertiert ist denn das! Ist in etwa gleich wie das konsumieren eines Pornofilm während der Beerdigung einer Mutter. Haben nicht Sie selbst drei Söhne? Was, wenn Constantin in Schweden dabei gewesen wäre? Ist er aber nicht, gälletsi?

Für Piazzagrande24: Haslimeier Paul

Diese Webseite verwendet Cookies - sowie auch unser Webserver und Ihr Browser.  Mehr Informationen